E-Mobilität in Tirschenreuth

Unsere Ladesäulen in Tirschenreuth

Unsere Ladesäulen sind am Krankenhaus (gegenüber der Rettungsaufnahme, St.-Peter-Straße 31) und am ZOB / Großparkplatz (Mühlbühlstraße, nähe B15) zu finden. Für die Nutzung ist ein eigenes Ladekabel nötig.

Google Maps: Standort Krankenhaus

Google Maps: Standort ZOB / Großparkplatz

Ladeverbund+

Der Ladeverbund+ wird durch die solid GmbH koordiniert und wurde 2012 als Ladeverbund Franken+ durch die N-ERGIE Aktiengesellschaft, die infra fürth gmbh, die Stadtwerke Ansbach und die Stadtwerke Schwabach gegründet. Mittlerweile sind über 50 Mitglieder im Verbund organisiert. Weitere Interessenten prüfen den zeitnahen Beitritt.

 

Das gemeinsame Ziel: eine einheitliche und flächendeckende Ladeinfrastruktur aufzubauen und so einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der Klimaschutzziele und zum Gelingen der Energiewende zu leisten. Alle Ladesäulen im Ladeverbund+ sind mit einem einheitlichen Zugangssystem ausgestattet. Der Zugang an der Ladesäule erfolgt unter anderem über das Mobiltelefon.

 

Eine Übersicht über alle Mitglieder, ein Ladesäulenfinder und weitere Informationen zum Zugangssystem sind unter www.ladeverbundplus.de zu finden.

 

Vergünstigte Tarife für unsere Stromkunden

Stromkunden der Tirschenreuther Stadtwerke sowie Stromkunden aller anderen Ladeverbundmitglieder werden beim Laden an den Ladensäulen des Ladeverbunds von einem günstigeren Tarif profitieren. Was Sie tun müssen? Sie müssen sich einmalig registrieren.

Weiterführende Informationen zum neuen Zugangs- und Abrechnungssystems finden Sie unter

www.ladeverbundplus.de.

 

 

Ladeverbund+ App

Mit der App "Ladeverbund+"

  • können Sie Ladevorgänge an den Ladestationen des Ladeverbund+ freischalten.
  • wissen Sie immer, wo die nächste Ladestation ist und können sich zu dieser navigieren lassen.
  • haben Sie immer den Überblick über den Stromverbrauch und die angefallenen Kosten.

Sie sind Stromkunden eines unserer Mitglieder im Ladeverbund+? Durch Registrierung mit Ihrer Stromkundennummer in der App laden Sie an allen Ladestationen im Ladeverbund+ zum ermäßigten Tarif.

Die App steht kostenlos zum Download im Google Play Store und App-Store von Apple zur Verfügung.

Alternativ kann die Webapp über den Browser genutzt werden.

zur Registrierung

Tarife / Abrechnung

In Ladeverbund+ gelten die angefügten Tarife.

Den ermäßigten Tarif erhalten Stromkunden von Stadt- und Gemeindewerken, die Mitglied im Ladeverbund+ sind. Dies gilt nicht für Gas-, Wasser-, ÖPNV-, oder Kommunikationskunden eines Verbundmitglieds. Anhand Ihrer bei der Registrierung hinterlegten Mobilfunknummer erkennt das System, ob Sie ein Kunde sind.


Wie funktioniert die Abrechnung?

Die Preise werden nach Zeit und der Ladeleistung des Fahrzeugs gestaffelt. Jedes Abrechnungs-Intervall umfasst dabei 15 Minuten. Die durchschnittliche Ladeleistung Ihres Fahrzeugs pro Intervall bestimmt den jeweiligen Intervall-Preis. Die Kosten der einzelnen Intervalle summieren sich zu den Gesamtkosten auf.  
Hier ein Beispiel für die Kosten eines Kunden mit Normalpreis bei insgesamt 6 Intervallen.

Bitte beachten Sie, dass der Bezahlvorgang erst endet, wenn Sie das Kabel vom Fahrzeug trennen. Wenn Ihr Auto vollgeladen ist, Sie das Ladekabel aber nicht vom Fahrzeug abziehen, gilt der „Nicht ladend“-Tarif. Die Erhebung des Nicht ladend-Tarifs ist abhängig vom Standort der Ladestation. Nach Beendigung Ihres Ladevorgangs bitten wir Sie die Ladesäule für andere E-Fahrer freizugeben.


Was ist der "Nicht ladend"-Tarif?

Der Tarif "Nicht ladend" ist an Standorten aktiv, die z.B. einen hohen Parkdruck aufweisen. Er wird aktiv, wenn das Fahrzeug nach dem Vollladen der Akkus nicht abgesteckt wird. Der Tarif soll einen Anreiz schaffen nach dem Laden die Ladesäule für andere E-Fahrer zur Nutzung freizugeben.  

Was ist das Besondere an diesem Tarifsystem?

Das Besondere an diesem Tarifsystem ist, dass es auch verschiedene Umwelteinflüsse berücksichtigt. Hierzu gehört neben der Ladeleistung des Fahrzeugs selber auch die Akku-Temperatur, die Außentemperatur, der Akku-Ladezustand und andere Einflüsse wie z.B. das verwendete Kabel. Dadurch wird der Tarif auf die erforderlichen Bedingungen angepasst. Wenn es z.B. sehr kalt ist und die Ladeleistung sinkt, zahlen sie u.U. einen günstigeren Tarif. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber einem reinen Zeittarif.


Warum gibt es drei verschiedene Tarifstufen?

Durch die drei angebotenen Tarifstufen wird versucht, eine möglichst gerechte Kostenverteilung für Fahrzeuge unterschiedlicher Ladeleistung zu schaffen. Viele andere Anbieter haben einen reinen Zeittarif und berücksichtigen die Ladeleistung des Fahrzeugs nicht. Fahrer von Elektroautos mit niedriger Ladeleistung werden dabei überproportional belastet. Das Tarifmodell des Ladeverbund+ schafft hier Abhilfe.

 

Tarife

Die für Sie jeweils gültigen Tarife können Sie ladepunktgenau der App entnehmen oder werden Ihnen beim Scannen des QR-Codes für das ad-hoc-Laden angezeigt. Abhängig davon, wie Sie den Ladevorgang freischalten und ob Sie Stromkunde eines Ladeverbund-Mitglieds sind, laden Sie entweder zum ermäßigten Tarif, Normaltarif oder ad-hoc-Tarif.

  • Ermäßigter Tarif: Wenn Sie Stromkunde eines der Stadt- oder Gemeindewerke im Ladeverbund+ sind, laden Sie nach Registrierung und Hinterlegung Ihrer Stromkundennummer im ermäßigten Tarif. Dies ist die günstigste Möglichkeit Ihr Fahrzeug zu laden.
  • Normaltarif: Sie sind kein Stromkunde eines unserer Stadtwerke, nutzen aber nach Registrierung den Zugang per App? Dann erhalten Sie den Normaltarif. Neben den Vorteilen der Nutzung der App bietet Ihnen der Normaltarif zusätzlich einen finanziellen Vorteil gegenüber dem ad-hoc-Tarif.
  • Ad-hoc-Tarif: Für das spontane Laden im Ladeverbund+ ohne vorherige Registrierung steht Ihnen ein QR-Code an jedem Ladepunkt zur Verfügung. Über das Scannen des QR-Codes mit Ihrem Smartphone an der Ladesäule laden Sie zum ad-hoc-Tarif.
  • Blockiergebühr: Die Blockiergebühr ist nur an ausgewählten Standorten im Ladeverbund+ aktiv. Damit wird sie fällig, wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist und der Ladepunkt weiterhin durch das Fahrzeug blockiert wird. Dadurch soll verhindert werden, dass die Ladepunkte länger als nötig belegt sind und dazu führen, dass die Verfügbarkeit der Ladepunkte möglichst hoch bleibt.

Bedienungsanleitung

Sie haben drei Möglichkeiten die Ladung an einer der Ladesäulen im Ladeverbund+ freizuschalten:

  • über die Ladeverbund+ App (Download für Android und Apple (iOS))
  • ad hoc über den QR-Code an der Ladesäule für „spontanes Laden“ ohne Registrierung
  • mit RFID-Zugangsmedium oder App eines kooperierenden Fahrstromanbieters

Bevor Sie den Ladevorgang freischalten können, verbinden Sie bitte zuerst Ihr Fahrzeug mit der Ladestation.

 

App

Laden Sie sich die App „Ladeverbund+“ herunter und registrieren Sie sich. Wählen Sie den Standort aus an dem Sie laden möchten und wählen Sie „Details“. Wählen Sie anschließend den gewünschten Ladepunkt aus. Hier werden Ihnen alle relevanten Informationen zum Ladepunkt angezeigt, wie Status der Ladestation, gültige Tarife und Steckertypen. Mit „Kostenpflichtig Starten“ wird der Ladevorgang gestartet.

 

QR-Code (ad hoc)

Scannen Sie den QR-Code, den Sie direkt am Ladepunkt vorfinden, mit Ihrem Smartphone. Anschließend öffnet sich eine Webseite im Browser Ihres Smartphones. Hier können Sie alle für den Ladevorgang relevanten Informationen entnehmen, wie die geltenden Tarife oder der Betreiber der Ladestation. Nachdem Sie Ihre Zahlungsdaten hinterlegt haben und jeweils der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung zugestimmt haben, können Sie den Ladevorgang mit „Kostenpflichtig Starten“ starten.

 

RFID-Zugangsmedium/App eines kooperierenden Fahrstromanbieters

Halten Sie dafür Ihr RFID-Zugangsmedium (Chip oder Karte) vor das Lesegerät (mittig an der Vorderseite der Ladestation). Kurz darauf, wird dann der Ladevorgang freigeschalten.

 

Bedienungsanleitung

Andere Fahrstromanbieter

 

Andere Fahrstromanbieter

Die Ladesäulen im Ladeverbund+ sind an die Plattform intercharge angebunden. Der Zugang kann über ein RFID-Zugangsmedium (Chip, Karte) oder App erfolgen. Kunden folgender Anbieter können im Ladeverbund mit Ihrem gewohnten Zugang laden:

  • Alpiq E-Mobility AG
  • BayWa AG
  • Charge4Europe GmbH
  • chargeIT mobility GmbH
  • ChargePoint Network (Netherlands) B.V.
  • Digital Charging Solutions GmbH
  • eeMobility GmbH
  • Enel X Italia Srl.
  • Energie Baden-Württemberg AG
  • EWE
  • Go Electric Stations SRLS
  • GreenFlux
  • has.to.be gmbh
  • Heldele GmbH EMP
  • InCharge AB
  • innogy eMobility Solutions GmbH
  • MAINGAU Energie
  • NewMotion EMP
  • PlugSurfing
  • Porsche Smart Mobility GmbH
  • Robert Bosch GmbH Business Unit CS
  • Route220 Srl
  • simpleCharge GmbH
  • Threeforce B.V. (EMP)
  • TIWAG
  • Trafineo GmbH & Co. KG
  • Virta Ltd (EMP)

Der Tarif richtet sich nach Ihrem Fahrstromanbieter. Bitte berücksichtigen Sie, dass diese Liste von Fahrstromanbietern Änderungen unterliegt. Stand: 01.10.2020

Nutzungsinfos

AGB

Unsere Nutzungs- und Geschäftsbedingungen stehen hier für Sie zum Download bereit.

 

Nutzungs- und Geschäftsbedingungen

Ladesäulenfinder

Mit unserem Ladesäulenfinder ist der Weg zur nächsten Ladesäule ganz einfach!

Ansprechpartner

Tobias Schwägerl

Leitung Stromversorgung
Telefon:09631 7019-25
Telefax:09631 7019-33